• Ich unterstütze die Zersiedelungsinitiative, weil sie endlich griffige Massnahmen bietet, um die Zersiedelung zu stoppen.
  • Ich unterstütze die Förderung des genossenschaftlichen Wohnungsbaus, weil es dort bezahlbaren Wohnraum braucht, wo gearbeitet wird.

Der anhaltenden Zersiedelung muss Einhalt geboten werden.
Die aktuelle Zersiedelung zerstört für die Schweiz so wichtige Kulturflächen. Das Versiegeln und verbauen der Kulturflächen geht einfach von der Hand, diese aber wieder zu entsiegeln und der Prozess der Renaturierung ist sehr schwer und kostspielig.
Stärkere Zersiedelung geht Hand in Hand mit mehr Verkehr, was wiederum zu noch mehr versiegelter Fläche führt. Deshalb muss verdichtet werden und es muss bezahlbarer (!) Wohnraum dort entstehen, wo auch die Arbeit ist.